Das Antizyklische Forum
 
Zur 
      StartseiteRegistrierung Kalender Suche Hilfe


Antizyklisches Forum » Strategie » Allgemeines Boersenwissen » Börsengurus, Dummschwätzer oder Verbrecher ?? » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen

Seiten (65): « erste ... « vorherige 31 32 33 34 35 [36] 37 38 39 40 41 nächste » ... letzte » Antwort erstellen
Autor
Beitrag
nixda
Royal Member




Dabei seit: 05.12.2005
Beiträge: 3458
Herkunft: Köln-München-Wien-Berlin

07.11.2011 21:56    Zum Anfang der Seite springen

Der von Egghead verlinkte Artikel in der Welt zum Thema ist auch super:

http://www.welt.de/wirtschaft/article136...ken-retten.html

__________________
Die Nationalökonomie ist die Metaphysik des Pokerspielers (Kurt Tucholsky)

  nixda ist online Email an nixda senden Beiträge von nixda suchen Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen
value
Royal Member




Dabei seit: 05.04.2002
Beiträge: 6894
Herkunft: chez Fribourg

08.11.2011 10:06    Zum Anfang der Seite springen

Da wollen sie mich aber drankriegen.
Ich habe gestern eine order für einen relativ illiquiden kanadischen Nebenwert aufgegeben, das Papier hat eine Geld Brief Spanne con 10%.
Kaum war meine Order im System, geht das bid 1 Cent über mein bid, später dann 340$ Umsatz zum ask Kurs und eine Stunde später 680$ Umsatz zu nochmals höherem Kurs - 14% über meinem bid.
Ich habe das Gefühl, man will mir suggerieren, ich müsste jetzt aber unbedingt flott einsteigen.
lol

__________________
Das Drehbuch für den Untergang steht fest - es geht nur noch um den Preis für die beste Maske (H. v. Buttlar)

  value ist offline Email an value senden Beiträge von value suchen Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen
memyselfandi007
Royal Member




Dabei seit: 22.10.2003
Beiträge: 5243

Middelhoff verklagt Sal. Oppenheim 19.11.2011 12:06    Zum Anfang der Seite springen

http://www.manager-magazin.de/unternehme...,798466,00.html

Zitat:
Es geht um schlecht laufende Immobilienfonds, die die Bank mit ihrem Troisdorfer Partner Josef Esch (55) initiiert hatte. manager magazin zeigt Esch auf der Titelseite als den "Paten von Köln". Die Middelhoffs wollen laut manager magazin per Gerichtsbeschluss die Rückabwicklung ihrer Beteiligungen an acht Fonds in Höhe von fast 219 Millionen Euro erreichen. Zudem wollen sie die Auszahlung ihrer bei Sal. Oppenheim angelegten Festgelder in Millionenhöhe erzwingen, bei denen Sal. Oppenheim ein Pfandrecht geltend macht.


Eine gute Kombination. Dummschwätzer Middelhoff, Verbrecher Esch, Sal Oppenheim und die Deutsche Bank.

Sehr schön.

MMI

__________________
http://valueandopportunity.com/

  memyselfandi007 ist online Beiträge von memyselfandi007 suchen Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen
Matze
Royal Member


Dabei seit: 25.10.2007
Beiträge: 4221

19.11.2011 13:01    Zum Anfang der Seite springen

Also dreister geht es doch echt nicht mehr...

Erst die Fonds mit Karstadt Immobilien befüllen und wenn es dann nicht läuft rückabwickeln...

__________________
Value investing is at its core the marriage of a contrarian streak and a calculator - Seth Klaman

  Matze ist offline Email an Matze senden Beiträge von Matze suchen Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen
nixda
Royal Member




Dabei seit: 05.12.2005
Beiträge: 3458
Herkunft: Köln-München-Wien-Berlin

21.11.2011 00:55    Zum Anfang der Seite springen

Beim Verschweigen von Kick-Backs haben sich unter Umständen die Verjährungsfristen gerade mal verzehnfacht:

Zitat:
Die Kreissparkasse Tübingen muss eine Käuferin von Deka-Investmentfondsanteilen entschädigen. Sie hat ihr vorsätzlich verschwiegen, Kick-Back-Zahlungen des Fondsanbieters zu kassieren. Das hat das Oberlandesgericht Stuttgart (OLG) entschieden. Mehr noch: Womöglich liegt strafbare Untreue oder Betrug vor. Das Urteil ist jetzt rechtskräftig.
[...]
Bereits die Entscheidung, Provisionsvereinbarungen zu treffen mit dem Vorsatz, die vereinnahmten Provisionen nicht an Kunden weiterzugeben, wirft Fragen der Strafbarkeit der Organe der Beklagten (Sparkasse Tübingen, Anm. der Red.) auf. Eine Revision ließen die OLG-Richter nicht zu.

Folge des Urteils: Zahlreiche Bank- und Sparkassenkunden, die nach Beratung Geld angelegt und dabei Verluste erlitten haben, können bis zu 30 Jahre lang Ansprüche auf Schadenersatz durchsetzen.


https://www.test.de/themen/geldanlage-ba...99/default.ashx

__________________
Die Nationalökonomie ist die Metaphysik des Pokerspielers (Kurt Tucholsky)

  nixda ist online Email an nixda senden Beiträge von nixda suchen Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen
memyselfandi007
Royal Member




Dabei seit: 22.10.2003
Beiträge: 5243

kein Wunder 29.11.2011 23:38    Zum Anfang der Seite springen

in Zeiten wo ein Lars Windhorst auch noch eine vierte Chance erhält, verwundert es kaum, dass eine dubiose Firma namens BCi 100 Mio EUR eingesammelt und veruntreut hat

http://www.spiegel.de/wirtschaft/service...,800654,00.html

Zitat:
Düsseldorf - Fahnder haben offenbar einen großen Fall von Anlagebetrug aufgedeckt. Etwa 4000 Anleger seien mit Anteilen an der New Yorker Firma Business Capital Investors (BCI) um rund hundert Millionen Euro geprellt worden, teilte die Düsseldorfer Staatsanwaltschaft mit. Mehr als 120 Ermittler rückten in Deutschland, der Schweiz, Litauen, Spanien und Kanada zu Razzien aus.


mmi

__________________
http://valueandopportunity.com/

  memyselfandi007 ist online Beiträge von memyselfandi007 suchen Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen
avenger
Junior Member


Dabei seit: 19.07.2011
Beiträge: 57

30.11.2011 18:31    Zum Anfang der Seite springen

Bei dem Makler dürfte es sich um den Besitzer von der Investment24 Ag handeln.


Ulm. Nach dem Verkauf seiner Firma übergab ein Ulmer sein Geld einem Finanzmakler. Der verprasste eine halbe Million und steht jetzt vor Gericht.

Erst im Januar 2006 ist ein heute 37-jähriger Mann nach einer dreieinhalbjährigen Haftstrafe aus dem Gefängnis gekommen. Jetzt muss er sich erneut vor Gericht verantworten - und wieder wegen eines massiven Betrugsvorwurfs. Damals wie heute hat der gebürtige Mainzer mit Wohnsitz in der Schweiz Finanzgeschäfte betrieben, hohe Renditen versprochen und immense Summen in den Sand gesetzt. Aus dieser Verurteilung steht der Mann noch mit zwei Millionen Euro in der Kreide, in dem neuen Verfahren vor dem Landgericht Ulm geht es um 850.000 Euro.

Bevor er sich allerdings zu den einzelnen Tatvorwürfen äußern wollte, bat er das Gericht, darlegen zu dürfen, dass er ein "seriöser und erfolgreicher Börsenhändler" sei und zu Beginn seiner Geschäfte nicht überschuldet war. Angesichts hoher Ausstände wollte sich der Vorsitzende Richter Gerd Gugenhan aber gar nicht darauf einlassen, sondern hielt einfach fest, dass der Mann in der Schweiz nicht einmal eine Genehmigung der Finanzaufsicht für derlei Geschäfte hatte. Tatsächlich braucht man eine solche erst ab 20 Anlegern.

Eine Zahl, die der 37-Jährige deutlich unterschritten hat. Zumindest sind nur fünf Fälle angeklagt - der Gravierendste betrifft einen Mann aus Ulm, der seine Firma verkauft hatte und vom Erlös eine halbe Million Euro gewinnbringend anlegen wollte - 200.000 zu zwölf Prozent im Jahr fest verzinst, 300.000 für Investment an der Börse. Das Geld ist futsch, die Firma des Finanzmaklers pleite, der freilich fürstlich davon gelebt und zum Schluss in einem Schlösschen am Genfer See residiert hatte.

Die Männer hatten sich beim Wintertraining der Zuffenhausener Nobelmarke in Vorarlberg getroffen. Die Liebe zu den Sportwagen verband die beiden Männer, die schnell handelseinig wurden. Doch die Freundschaft war schnell vorbei, als die monatlich vereinbarten Bilanzinformationen ausblieben. Der Makler entschuldigte sich mit einem "Totalverlust an der Börse", musste auf Vorhalt des Gerichts aber einräumen, dass 400.000 Euro nicht an die Börse gingen, sondern direkt auf seinem Privatkonto gelandet waren.

Der Prozess wird am Freitag fortgesetzt. Insgesamt sind acht Verhandlungstage angesetzt.

http://www.swp.de/ulm/lokales/ulm_neu_ul...art4329,1216649

  avenger ist offline Beiträge von avenger suchen Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen
memyselfandi007
Royal Member




Dabei seit: 22.10.2003
Beiträge: 5243

Unser Liebling Lars 14.12.2011 18:02    Zum Anfang der Seite springen

Die Deutsche Antwort auf Warren Buffet, Lars Windhorst hat schon wieder zugeschlagen (über Egghat):


http://www.ftd.de/karriere-management/ka...t/60142502.html


Zitat:
Windhorst wollte sich als Investmentvermittler profilieren, als Supertippgeber. Und zwar für den Bauträger JK Wohnbau . Der plant, baut und verkauft Immobilien im Großraum München und ging im Herbst 2010 an die Börse. Und der 35-Jährige sorgte für Investoren, im Hintergrund.
Offiziell war die Quirin Bank das Emissionshaus. Doch Windhorst schaffte ebenfalls Geldgeber heran. Insgesamt wurden gut 80 Mio. Euro eingesammelt. Windhorst hatte Erfahrung mit dem Modell. Auch bei einer Air-Berlin-Anleihe beschaffte er mit der Quirin Bank so Geld.
Inzwischen haben die Investoren, die 8 Euro je Aktie investierten, ihr Geld verloren. Die Firma steht vor einen Desaster. Seit über einem Jahr legt die Gesellschaft keine Quartalsberichte vor, die Bilanz 2010 ist überfällig und die Börsenaufsicht alarmiert. Der 60-jährige Unternehmensgründer und Vorstandschef Josef Kastenberger, dem gut ein Viertel der Firma gehört, vertröstete die Öffentlichkeit und verwies auf Bilanzierungsfragen



Sensationell, welche Anleger lassen sioch von diesem vorbestraften Windei in Investmentfragen beraten ?

MMI

__________________
http://valueandopportunity.com/

  memyselfandi007 ist online Beiträge von memyselfandi007 suchen Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen
memyselfandi007
Royal Member




Dabei seit: 22.10.2003
Beiträge: 5243

WiWo 28.12.2011 16:41    Zum Anfang der Seite springen

oder "wie Lüge ich mir meine Aktientipps schön":

http://www.wiwo.de/finanzen/geldanlage/g...11/5988160.html

Zitat:
Für Aktienanleger war 2011 ein schwieriges Jahr. Der Dax verlor rund 15 Prozent, bei Einzelwerten wie der Commerzbank oder der Lufthansa sah es noch viel schlimmer aus. Dagegen schnitten die Aktienempfehlungen der WirtschaftsWoche vergleichsweise gut ab. Fast die Hälfte der knapp 100 Tipps kam vorübergehend um 10 bis 50 Prozent ins Plus.


Ah ja..., davon konnte sich der Anleger auch vorübergehend was davon kaufen...

__________________
http://valueandopportunity.com/

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von memyselfandi007 am 28.12.2011 16:52.

  memyselfandi007 ist online Beiträge von memyselfandi007 suchen Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen
benny_m
Royal Member


Dabei seit: 14.08.2007
Beiträge: 2114

28.12.2011 17:49    Zum Anfang der Seite springen

das spielchen geht doch jedes jahr so...

zum kurs X empfehlen und einen SL von -5% dazuschreiben...

am jahresende stehen dann die tips maximal bei 5% im minus, egal ob man wirklich auch zum SL rausgekommen wäre

  benny_m ist offline Email an benny_m senden Beiträge von benny_m suchen Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen
Balkenchart
Royal Member




Dabei seit: 05.04.2002
Beiträge: 3938
Herkunft: Wieso null?

Geht doch! 02.01.2012 06:40    Zum Anfang der Seite springen

Na bitte, geht doch (Quelle: FAZ Online):

Zitat:
Nach Informationen der F.A.Z. hat die Hamburger Staatsanwaltschaft gegen sechs frühere Vorstandsmitglieder der HSH Nordbank Anklage erhoben, unter ihnen der frühere Vorstandsvorsitzende Nonnenmacher. Es geht um Vorwürfe der Untreue und der Bilanzfälschung.[...]


Balkenchart

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Balkenchart am 02.01.2012 06:41.

  Balkenchart ist online Email an Balkenchart senden Beiträge von Balkenchart suchen Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen
memyselfandi007
Royal Member




Dabei seit: 22.10.2003
Beiträge: 5243

27.01.2012 16:01    Zum Anfang der Seite springen

Schöner Artikel über Mega Idiot Kim Schmitz aka Kim Dotcom

http://arstechnica.com/tech-policy/news/...im-dotcom.ars/1

Da waren noch Zeiten mit "letsbuyit.com"....


mmi

__________________
http://valueandopportunity.com/

  memyselfandi007 ist online Beiträge von memyselfandi007 suchen Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen
Herakles
Royal Member


Dabei seit: 03.07.2004
Beiträge: 5894
Herkunft: Frankfurt

traurig Si tacuisses... 08.02.2012 22:42    Zum Anfang der Seite springen

Der User RonOcean im SPON-Forum zur derzeitigen angeblichen Hausse:

"Hier sind ja mal wieder nur Profis unterwegs mit durchaus professionell klingenden Erklärungen für eine kurze Hausse...

Jedes Kindergartenkind weiss mittlerweile dass die Vola der Kassamärkte über die Futures genährt wird. Ob von der CME, Nymex oder Eurex ausgehend. Völlig egal. Die Kassatitel sind lächerliche Spielbälle der Futures. Bei einer 1:50.000 Untergewichtung ist das nun mal so. Die Algos oder Quants in den Futuremärkten fluten die Orderbücher. Und nicht irgendwelche lustigen Zukunftsprognosen von superschlauen Wirtschaftsredakteuren oder champagner saufenden Brokern. Smiley Doch der Kleinanleger will ja auch genau das hören. Long Long, always Long.... Buy Buy Buy
Da nun mal zwei drittel der Algos Trendfolger sind geht die Buy Side gerade ab und bleibt stark. Sogar Scalping Systeme gehen gerade long. Mehr ist der Zauber nicht. Bis der Short squeeze kommt. Und der kommt definitiv..."

__________________
Bekanntlich hält man ja nur jene Menschen für normal, die man noch nicht so gut kennt. (SPON)

  Herakles ist offline Beiträge von Herakles suchen Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen
nixda
Royal Member




Dabei seit: 05.12.2005
Beiträge: 3458
Herkunft: Köln-München-Wien-Berlin

08.02.2012 23:17    Zum Anfang der Seite springen

Der Mann hat keine Ahnung: Märkte sind effizient, und das Algotrading macht sie sogar noch effizienter!

__________________
Die Nationalökonomie ist die Metaphysik des Pokerspielers (Kurt Tucholsky)

  nixda ist online Email an nixda senden Beiträge von nixda suchen Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen
Balkenchart
Royal Member




Dabei seit: 05.04.2002
Beiträge: 3938
Herkunft: Wieso null?

MF Global 10.02.2012 20:14    Zum Anfang der Seite springen

Seit dem Zusammenbruch von MF Global ist das Handelsvolumen an den Terminboersen (z.B. CME) deutlich zurueckgegangen, teilweise um 30-35%.

Hier noch ein Artikel der BusinessWeek. Offenbar haengen viele Landwirte und Viehzuechter an der Terminboerse, um die Preisschwankungen zu hedgen, und viele von denen haben bei der MF Global Pleite Geld verloren.

Balkenchart

  Balkenchart ist online Email an Balkenchart senden Beiträge von Balkenchart suchen Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen
memyselfandi007
Royal Member




Dabei seit: 22.10.2003
Beiträge: 5243

RE: Middelhoff verklagt Sal. Oppenheim 12.02.2012 13:00    Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von memyselfandi007
http://www.manager-magazin.de/unternehme...,798466,00.html

Zitat:
Es geht um schlecht laufende Immobilienfonds, die die Bank mit ihrem Troisdorfer Partner Josef Esch (55) initiiert hatte. manager magazin zeigt Esch auf der Titelseite als den "Paten von Köln". Die Middelhoffs wollen laut manager magazin per Gerichtsbeschluss die Rückabwicklung ihrer Beteiligungen an acht Fonds in Höhe von fast 219 Millionen Euro erreichen. Zudem wollen sie die Auszahlung ihrer bei Sal. Oppenheim angelegten Festgelder in Millionenhöhe erzwingen, bei denen Sal. Oppenheim ein Pfandrecht geltend macht.


Eine gute Kombination. Dummschwätzer Middelhoff, Verbrecher Esch, Sal Oppenheim und die Deutsche Bank.

Sehr schön.

MMI



Weiter gehts mit Middelhoff:

http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,814749,00.html

Zitat:
Die Antragsteller veranschlagten ihre monatlichen Lebenshaltungskosten viel zu hoch und rechneten sich unanständig arm. So sei "nicht nachvollziehbar belegt, dass die von ihnen mit monatlich 35.000 Euro veranschlagten Kosten der Lebenshaltung unverzichtbar und nicht in zumutbarer Weise reduzierbar sind".


Kein Wunder, dass er deshalb sich den Buckel als AR bei Marseille krumm schuften muss.


MMI

__________________
http://valueandopportunity.com/

  memyselfandi007 ist online Beiträge von memyselfandi007 suchen Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen
Paul8
Full Member


Dabei seit: 14.09.2006
Beiträge: 374
Herkunft: aus dem Norden...

12.02.2012 18:47    Zum Anfang der Seite springen

..35 000 Euro im Monat braucht ja meine Jacht schon an Sprit Augenzwinkern

Gruß Paul, der manchmal noch ins Staunen kommt.

PS: Mit Hartz IV hat man das Geld auch locker in gut 8 1/2 Jahren zusammen...

__________________
Wer selbst nichts weiß, muss alles glauben...Wikipedia.

  Paul8 ist offline Beiträge von Paul8 suchen Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen
Balkenchart
Royal Member




Dabei seit: 05.04.2002
Beiträge: 3938
Herkunft: Wieso null?

Roubini 13.02.2012 21:41    Zum Anfang der Seite springen

Der Roubini-Rosenberg-Indikator dreht gerade auf Verkaufen.

Bakenchart

  Balkenchart ist online Email an Balkenchart senden Beiträge von Balkenchart suchen Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen
memyselfandi007
Royal Member




Dabei seit: 22.10.2003
Beiträge: 5243

Dummschwätzer 27.02.2012 00:16    Zum Anfang der Seite springen

Der richtige Thread für den Lord Blackheath:

Aus Wikipedia, http://en.wikipedia.org/wiki/David_James...s_of_Blackheath



Zitat:
"Foundation X" speech James attracted some press and blog attention after a speech in the House of Lords on November 1, 2010, in which he claimed to have been approached by an unnamed organization wishing to fund massive public works projects in the UK with vast currency reserves backed by gold bullion.[7][8] A Labour Party staff member and political blogger who wrote about the story[9] speculated that the organization in question is the Office of International Treasury Control.[10] possibly an organization though unknown or unacknowledged by any government to date. However, James has stated that he had not been approached by the Office of International Treasury Control, that there were no links between Foundation X and the Office of International Treasury Control,[11] that the Foundation X was a viable organization, and that the offer was in good faith. Further, in the course of the recorded speech James explicitly, albeit apparently unconsciously, conflates Foundation X with the Vatican Bank.[12] On Saturday November 6, 2010; the UK Treasury issued a statement which contradicted James' earlier claims; denying that any meeting took place between Lords James & Sassoon and a representative of the group which had being referred to as 'Foundation-X'.[13]

__________________
http://valueandopportunity.com/

  memyselfandi007 ist online Beiträge von memyselfandi007 suchen Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen
avenger
Junior Member


Dabei seit: 19.07.2011
Beiträge: 57

Großangelegte Durchsuchungen wegen Insiderhandels 01.03.2012 17:25    Zum Anfang der Seite springen

Großangelegte Durchsuchungen wegen Insiderhandels
29.02.2012 - 21:07 | Quelle: dpa-AFX
MÜNCHEN (dpa-AFX) - Strafverfolgungsbehörden verschiedener Länder sind mehreren Fällen von Börsenbetrug internationalen Ausmaßes auf der Spur. Am Mittwoch habe es in mehreren Orten Deutschlands, Europas und auch außerhalb Europas groß angelegte Durchsuchungen gegeben, sagte der Sprecher der Münchner Staatsanwaltschaft, Thomas Steinkraus-Koch. Der Schwerpunkt habe aber in Deutschland gelegen. Es werde gegen mehrere Personen ermittelt, sagte der Sprecher. Angaben zu Tatverdächtigen oder Betroffenen wollte er nicht machen. Bei den Ermittlungen geht es um den Verdacht auf Insiderhandel bei Börsengeschäften. Kurse seien - zum Teil mittels Publikationen - beeinflusst worden. Das bei den Durchsuchungen sichergestellte Beweismaterial müsse nun ausgewertet werden./ukm/DP/wiz

Quelle: dpa-AFX

  avenger ist offline Beiträge von avenger suchen Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen
Seiten (65): « erste ... « vorherige 31 32 33 34 35 [36] 37 38 39 40 41 nächste » ... letzte »

Antwort erstellen

Gehe zu:

 
 
Marktüberblick Strategie Kontakt & Impressum

Powered by Burning Board 2.2 © 2001-2003 WoltLab GbR